Faserzement, Holz, Corten Beschichtung

Unser Material

Lernen Sie die Materialen kennen, aus denen wir Ihre individuellen Lösungen maßschneidern.

 

ETERNIT Faserzement

Das Material Faserzement von Eternit geht auf die innovative Idee des Firmengründers Ludwig Hatschek zurück, dem am Ende des 19. Jahrhunderts ein besonderer Baustoff vorschwebte. Er sollte leicht und einfach zu bearbeiten sein und musste vor jedem Wetter schützen. Das war die Geburtsstunde des Faserzements, welchen Hatschek „Eternit“ nannte, abgeleitet vom Lateinischen „aeternus“, was ewig und unvergänglich bedeutet.

Was vor mehr als hundert Jahren als Siegeszug begann, setzt sich erfolgreich fort. Der heutige Faserzement besteht nach einer Erhärtungszeit von 28 Tagen aus Zement, Kalksteinmehl, Faser, Luft und Wasser und ist ein fester, feuchtigkeitsregulierender und atmungsaktiver Baustoff. Er hat eine Lebensdauer von über 40 Jahre und garantiert damit für Nachhaltigkeit.

Das Material ist frostfest, absolut wasserdicht und gleichzeitig dampfdiffusionsoffen. Faserzement schmilz nicht und brennt nicht. Auch wenn er für längere Zeit der Verwitterung ausgesetzt ist, kommt es zu keinen Auswaschungen von Schadstoffen.

Die Beschichtung der Platten ist ebenfalls umweltfreundlich. Der unverwechselbare Charakter von Faserzement basiert auf den natürlichen Rohstoffkomponenten, sowie auf der typische Struktur des Materials.

Natürlichkeit und Nachhaltigkeit sind eng mit dem Produkt verknüpft. Die Herstellung aus natürlichen Rohstoffen aus der Schweiz sowie ein sanfter Produktionsprozess und Wiederverwertung von Materialien zeugen von einem ökologischen Leitbild, das vorbildhaft ist.

Der Eternit Faserzement wird vor allem in Architektur- und Gartenprojekten, sowie im gehobenen Objektdesign indoor und outdoor eingesetzt. Jedes einzelne Teil wird von Hand gemacht, nummeriert und sogar signiert.

 

Lärchenholz

Der Lärchenbaum erreicht Wuchshöhen von bis zu 45 Meter, bleibt aber mit einem Stammdurchmesser von 175 Zentimeter relativ schlank. Die heimische Gebirgseiche ist einer der am schnellsten wachsenden, frostharten Bäume und kann bis zu 500 Jahre alt werden.

Mit seiner hellbraunen bis gelb-rötlichen Färbung handelt es sich um ein sehr helles Holz mit einer ausdrucksvolleren Zeichnung. Es beeindruckt durch sein ästhetisches Erscheinungsbild und die warme Farbgebung.

Die heimische Gebirgselärche gilt grundsätzlich als gut bearbeitbar. Das feinwüchsige Holz ist schwer und extrem dauerhaft. Es besitzt gut erkennbare Jahresringe und hat einen geringen Astanteil. Deshalb ist es für die Anwendung im Außenbereich bestens geeignet.

 

ETERNIT Faserzement mit Corten Beschichtung (Rostoptik)

Cortenstahl ist ein wetterfester Baustahl, der durch die Zulegierung geringer Anteile von Chrom, Kupfer, Nickel oder Phosphor eine witterungsbeständige Patina bildet. Diese schützt das Material vor weiterer Korrosion.

Aufgrund seiner Unempfindlichkeit gegenüber Witterungseinflüssen und seiner charakteristischen Patina wird Cortenstahl auch für Fassadenverkleidungen, Kunstwerke im Außenbereich oder Pflanzgefäße, wie die KISTA Corten-Serie, verwendet.

Der Grundkorpus der KISTA Corten-Serie besteht aus 15 mm Faserzementplatten, die sich durch umweltneutrale Rohstoffe und stabilisierende High-Tech-Fasern als einen hochwertigen Baustoff verbinden.

Die rostige Oberfläche wird mittels einer Eisengrundierung und eines Oxidationsmittels erzielt. Nach Vorbereitung des Malgrundes werden zwei Schichten Eisengrundierung in unterschiedlichen Abständen aufgebracht.

24 Stunden später wird das Oxidationsmittel mittels speziellem Verfahren aufgetragen und es beginnt umgehend eine chemische Reaktion. Nach einigen Stunden ist der Gegenstand mit echtem Rost überzogen.